A+ A A-

Wie hilft eine Rückführung in vergangene Leben bei der Bewältigung meiner Probleme?

Diese Frage wird immer wieder an mich herangetragen. Und wer nicht gerade an der Erforschung seiner vergangenen Leben interessiert ist, aber trotzdem unter Problemen leidet, die auf anderem Wege nicht beseitigt werden können, der kommt vielleicht auch auf den Gedanken, es mit einer Rückführung zu versuchen.

Da ich schon viele Rückführungen begleitet und auch viele Heilungen gesehen habe bin ich vom Wert dieser Methode restlos überzeugt.

Zur Klarstellung: Das Wort Heilung wird hauptsächlich im Bereich der Medizin zur Heilung von Krankheiten angewandt, doch "Heil" ist hier im Sinne von "Ganz" und "Vollständig" gemeint. Wer z.B. die Angewohnheit hat, sich bei jeder Nahrungsaufnahme vollzustopfen, bis nichts mehr reinpasst, kein Sättigungsgefühl kennt und deshalb an Körpergewicht ständig zunimmt, der ist nicht heil. Vom Arzt kommt der Rat, die Nahrungsaufnahme einzuschränken. Diäten werden nicht durchgehalten. Und nun?

Nehmen wir folgenden fiktiven Fall: Kommt solch ein Klient zu mir, und im Vorgespräch gibt es keine Hinweise, die gegen eine Rückführung sprechen, dann führe ich diesen Klienten zurück in seine vergangenen Leben. Dort sieht er vielleicht, wie er in einer Hungersnot im 18. Jahrhundert mit seiner Familie bittere Not leidet.

Er sieht, wie seine Familie, seine Kinder, seine Frau und schließlich er selbst elendig verhungern. Er erlebt seinen Tod - der in der Rückführung glücklicherweise nie als erschreckend, sondern fast immer als befreiend empfunden wird - und trifft auf seine verstorbenen Verwandten aus dem vergangenen Leben. Und er trifft auf sein "Hohes Selbst". Dies ist die Gestalt, die wir als Schutzengel oder Geistführer kennen.

Das Hohe Selbst kann nun befragt werden, warum er dieses Schicksal erleiden musste, und er bekommt eine entsprechende Antwort.

Das Hohe Selbst gibt ihm die gesuchten Antworten. Sie sind direkt in seinem Kopf, er empfängt sie sozusagen auf "telepathischem Wege". Denn das Hohe Selbst begleitet die Seele seit vielen Inkarnationen und weiß alles, was die Seele erlebt und durchgemacht hat. Das Hohe Selbst weiß aber auch, wo die Seele sich mal "schuldig" gemacht hat.

So könnte es z.B. auch hier gewesen sein: Der Klient musste diese Erfahrung machen, weil er in einem vergangenen Leben davor als Herrscher über einige Bauerndörfer soviel Steuern eintreiben ließ, dass seinen Untertanen nach einer schlechten Ernte nicht genug zum Leben blieb und viele seiner Bauern im darauf folgenden Winter verhungerten.

Darauf hin wird wieder das Hohe Selbst befragt, ob es noch weitere Gründe für die Essens-Probleme des Klienten gibt. Möglicherweise verneint hier das Hohe Selbst. Nach einem entsprechenden Abschluss Ritual, das ich hier überspringen möchte, denn es ist für das Verstehen unerheblich (aber es ist in keiner Weise belastend für den Klienten), wird der Klient in die heutige Zeit zurückgeholt.

Nach einer kurzen Orientierungsphase beginnt nun ein Nachgespräch, in dem alle Punkte noch mal kurz durchgegangen werden. Oft hat der Klient im vergangenen Leben auch Menschen erkannt, die ihm auch heute wichtig sind. Dann übergebe ich ihm die Ton-Aufzeichnung der Sitzung, denn es ist sinnvoll, die Rückführung nach einigen Tagen bei klarem Bewusstsein nachzuerleben und eventuell weitere Zusammenhänge zu erkennen. Vor allem ist wichtig, dass der Klient erkennt, dass die Antworten des Hohen Selbst nicht von mir kommen, also keine Suggestionen sind, die ich ihm eingegeben habe.

Sehr oft ändert sich das Essverhalten des Klienten in der nächsten Zeit und er wird zu einer normalen Form der Nahrungsaufnahme zurückfinden, wenn er erkennt, dass alles eine Folge seines eigenen Verhaltens ist. Wenn er sich selbst vergeben kann, was seine Seele vor vielen Inkarnationen getan hat (und was aus damaliger Sicht möglicherweise völlig berechtigt - aus der höheren Sichtweise der unsterblichen Seele aber nicht korrekt war) dann ist dies schon ein großer Schritt auf dem Wege zum Heil-Sein - um nicht zu sagen: zur Heilung seines Problems.

Für jeden, der auf diesem Wege die Ursache seiner Probleme sucht, ist es wichtig zu wissen, dass es hier keine Suggestionen, keine Einflüsterungen von Seiten des Rückführungsbegleiters ist, sondern die Antworten und Lösungen immer vom Hohen Selbst, aus dem Klienten heraus kommen.

Wer sich weiter mit dem Thema Reinkarnation beschäftigen will, dem möchte ich für den Anfang folgende Bücher empfehlen: 
Die zahlreichen Leben der Seele - Die Chronik einer Reinkarnationstherapie Die zahlreichen Leben der Seele Die Chronik einer Reinkarnationstherapie von Brian L. Weiss - 7,95 Euro - Bei Amazon bestellen

Der Psychiater Brian Weiss behandelte seine Patientin Catherine 18 Monate lang mit konventionellen therapeutischen Methoden, um ihr bei der Überwindung ihrer schweren Angstsymptome zu helfen. Als nichts zu funktionieren schien, versuchte er es mit Hypnose. In Trance erinnerte sich Catherine an frühere Leben, die sich als Ursache ihrer Symptome erwiesen, und sie wurde geheilt. Parallel zur erfolgreichen Behandlung seiner Patientin entwickelt sich Brian Weiss vom konventionellen Schulpsychiater zum Verfechter der Seelenwanderung.

Reinkarnationstherapie - Emotionale Befreiung durch Rückführung Reinkarnationstherapie Emotionale Befreiung durch Rückführung von Jan E. Sigdell - gebraucht für 19,90 Euro - Bei Amazon bestellen

Rückführung in frühere Leben ohne Hypnose, dass Standardwerk der Reinkarnationstherapie.

Gibt es eine Reinkarnation? Ist es möglich, sich früherer Leben zu erinnern? Welchen Zweck verfolgt die Reinkarnationstherapie? Und: Was bringt sie für Menschen von heute, die mitten im Leben stehen? Jan-Erik Sigdell, der europaweit anerkannte Experte und Reinkarnationstherapeut beantwortet alle Fragen auf verständliche und absolut seriöse Art und Weise. Seine Methode funktioniert ohne Hypnose, dass heißt Rückführung in frühere Leben ist möglich, und sie kann völlig risikolos sein. Beispiellos in Vollständigkeit, seriös und praktisch nachvollziehbar.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Falls du keinen Sicherheitsschlüssel hast, lass das Feld beim anmelden einfach leer.